Schulfibel

Wichtige Informationen für alle Eltern

Liebe Eltern!

Für Ihr Kind und vielleicht auch für Sie beginnt mit dem Schulanfang ein neuer Lebensabschnitt. Dabei strömen erst einmal viele neue Eindrücke auf Ihr Kind ein, die nun verarbeitet werden müssen. Auch für Sie als Eltern gibt es eine Menge Fragen.
Diese Seite soll Ihnen dabei helfen, sich bei einigen schulischen Fragen zurecht zu finden.

Sollten noch Fragen offen sein, erfahren Sie unter "Kontakt", wie Sie uns erreichen.

 


 

Der Schulweg

In den ersten Tagen werden die Kinder meist noch von den Eltern zur Schule gebracht und abgeholt. Erklären Sie Ihrem Kind den Schulweg genau, weisen Sie auf Gefahrenpunkte hin und üben mit ihm gemeinsam das Verhalten auf dem Schulweg ein. Achten Sie darauf, dass es immer einen bestimmten Schulweg geht. Wählen Sie den ungefährlichsten, nicht unbedingt den kürzesten Weg. Nach ein bis zwei Monaten sollte Ihr Kind in der Lage sein, den Schulweg möglichst alleine zu bewältigen.
Bitte haben Sie im eigenen Interesse Verständnis dafür, dass die Schüler/innen nur bis zum Schultor gebracht werden sollten. Wir haben sonst keinen Überblick, ob alle Erwachsenen auf dem Schulhof zur Schule gehören.

Zum Seitenanfang

Versicherung

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und beim Besuch eines außerschulischen Lernortes versichert. Muss jedoch nach einer Verletzung in der Schule ein Arzt aufgesucht werden, erhalten Sie im Sekretariat ein Unfallkärtchen für den Bericht des Arztes. Für die Unfallmeldung, die wir innerhalb von drei Tagen weitergeben müssen, benötigen wir folgende Angaben:

  1. Ihre Krankenkasse
  2. Welcher Arzt hat das Kind zuerst behandelt?
  3. Welcher Arzt (oder Krankenhaus) behandelt weiter?
  4. Welche Verletzung hat Ihr Kind?
  5. Wo und wann geschah der Unfall?
  6. Unfallzeugen, falls vorhanden

Bitte geben Sie diese Angaben möglichst schnell an den/die KlassenlehrerIn oder das Sekretariat weiter.

Zum Seitenanfang

 

Krankheit oder Beurlaubung

Sollte Ihr Kind einmal die Schule nicht besuchen können, muss der/die KlassenlehrerIn umgehend informiert werden! Dies kann persönlich, gegebenenfalls schriftlich bei dem/der Klassenlehrerin oder telefonisch während der Bürozeiten geschehen. Zu diesem Zweck ist die Schule auch täglich ab 7.30 bis 8.10 Uhr telefonisch erreichbar (siehe Kontakt). Krankmeldungen sind zwingend notwendig, da wir als Schule wissen müssen, ob Ihr Kind krank ist oder nicht in der Schule angekommen ist. Wenn Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen darf, benötigen wir ebenfalls eine Entschuldigung; bei längeren Zeiträumen ist ein ärztliches Attest erforderlich.

Beurlaubungen sind grundsätzlich mindestens eine Woche vorher mit Begründung bei dem/der Klassenlehrerin zu beantragen (persönlich oder schriftlich).

Unmittelbar vor und nach den Ferien kann keine Beurlaubung gewährt werden.

Zum Seitenanfang

 

Schulbücher

Nach dem Lernmittelfreiheitsgesetz müssen sich Eltern an der Beschaffung der Schulbücher beteiligen. Einige von der Schule beschaffte Bücher werden für die Dauer eines Jahres ausgeliehen. Sie sind pfleglich zu behandeln, denn sie müssen länger als ein Jahr halten. Bitte versehen Sie diese Bücher mit einem Schutzumschlag. Hilfreich ist auch eine helle Pappe auf den Boden des Tornisters zu legen, damit die Buchränder nicht vom Tornisterboden verschmutzen. Bei der Beschädigung oder Verlust eines Buches muss Ersatz geleistet werden.

Zum Seitenanfang

 

Fundsachen

Kleidungs- oder Schmuckstücke sind gegebenenfalls beim Hausmeister abgegeben worden. Bitte schauen Sie dort nach!

Zum Seitenanfang

 

Getränke

Wir empfehlen Wasser als Schulgetränk für die Kinder. Zusätzlich zum selbstmitgebrachten Wasser, steht in jedes Klasse Mineralwasser zur Verfügung.

Zum Seitenanfang

 

Fächer

Für die einzelnen Lernbereiche sind Abkürzungen üblich:

Fach:
Abkürzung:
Deutsch D
Mathematik
M
Sachunterricht
SU
Englisch
E
Förderunterricht
Sport
SP
Schwimmen SCHW
Religion KR/ER/IR
Musik MU
Kunst KU/TX
Deutsch als Zweitsprache DaZ

  Am Förderunterricht nimmt oft nur eine Gruppe der Klasse teil. Welche Fördergruppe in welcher Stunde betreut wird, legt der/die Klassen- oder FachlehrerIn fest. Förderunterricht kommt im Laufe der 4 Schuljahre allen Schülern zugute.

Zum Seitenanfang

 

Unterrichtszeiten

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind pünktlich zur Schule kommt. Nicht zu spät, aber auch nicht zu früh. Der Schulhof wird erst ab 7.55 Uhr morgens beaufsichtigt.

Unterrichtszeiten

1. Stunde

8.10 - 9.00 Uhr

2. Stunde

9.00 - 9.45 Uhr

Frühstücks- / Hofpause

9.55 - 10.20 Uhr

3. Stunde

10.20 - 11.05 Uhr

4. Stunde

11.05 - 11.50 Uhr

Hofpause

11.50 - 12.00 Uhr

5. Stunde

12.00 - 12.45 Uhr

6. Stunde

12.45 - 13.30 Uhr

Zum Seitenanfang

 

Sprechzeiten der Lehrer

Wir bitten um Verständnis, dass der/die LehrerInnen vor und während des Unterrichts sowie bei der Hofaufsicht nicht zu sprechen sind. In den Pausen können ausschließlich kurze Mitteilungen entgegen genommen werden. Bitte vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Zum Seitenanfang

 

Pantoffeln

Da sich die Kinder bei uns zu Hause fühlen sollen, bitten wir darum, dass die Schüler im Haus Pantoffeln anziehen und so unsere Klassen sauberer und leiser bleiben.

Übrigens wachsen die Füße der Kinder, die Pantoffel müssten schon mal erneuert werden.

Zum Seitenanfang

 

Arbeitsmaterialien

Bitte versehen Sie alle Bücher, Hefte usw. mit dem Namen Ihres Kindes.
Aus Erfahrung möchten wir Sie bitten, möglichst keine Billigprodukte zu kaufen, da sie oft nicht den Anforderungen genügen. Es entstehen so für Sie nur Mehrkosten.
Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Kind einen guten Tornister hat. Rucksäcke sind nicht geeignet, da vor allem die Bücher und Hefte oft stark leiden, weil sie rutschen und umknicken. Außerdem schonen Sie den Rücken Ihres Kindes mit einem guten Tornister.

Zum Seitenanfang

 

Ihr Team der GGS Pesch